VGR > WIFO-Quartalsrechnung

Vierteljährliche volkswirtschaftliche Gesamtrechnung

Das WIFO berechnet schon seit vielen Jahren die offizielle vierteljährliche volkswirtschaftliche Gesamtrechnung für Österreich. Hierbei wird eine auf einem rudimentären Datenset basierende Schnellschätzung (flash estimates) 30 Tage nach Ablauf eines Quartals im Auftrag des Österreichischen Finanzministeriums veröffentlicht. Diese Daten werden bereits am Tag zuvor an Eurostat, die Oesterreichische Nationalbank, Statistik Austria und das Bundesministerium für Finanzen übermittelt. Hierbei kann es zu Revisionen vergangener Quartale kommen, soweit für diese noch keine Jahresrechnung von Statistik Austria vorliegt. 60 Tage nach Ablauf eines Quartals werden dann im Auftrag von Statistik Austria die Ergebnisse der umfangreicheren regulären vierteljährlichen volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung veröffentlicht. Am Tag zuvor werden diese bereits an Statistik Austria und die Oesterreichische Nationalbank übermittelt.

Heimische Konjunktur erhöht Aufwärtstempo ? Export gewinnt im I. Quartal an Fahrt

Opens external link in new windowPressenotiz, 28.4.2017
http://www.wifo.ac.at/wwa/pubid/59805

Gemäß der aktuellen Schnellschätzung des WIFO wuchs die österreichische Wirtschaft im I. Quartal 2017 gegenüber dem Vorquartal um 0,6 Prozent (nach 0,5 Prozent im IV. Quartal). Neben einer weiterhin kräftigen Konsum- und Investitionsnachfrage stützte diesmal auch der Außenbeitrag wieder das BIP-Wachstum. Die Industriekonjunktur gewann weiter an Dynamik, auch in der Bauwirtschaft stieg die Wertschöpfung.

IV. Quartal: Konsumgetragenes Wachstum setzt sich fort

Opens external link in new windowPressenotiz, 28.2.2017

Gemäß der aktuellen Quartalsrechnung des WIFO wuchs die heimische Wirtschaft im IV. Quartal 2016 gegenüber dem Vorquartal um 0,5 Prozent (III. Quartal: ebenfalls 0,5 Prozent). Das Wachstum wurde vor allem durch die starke Konsumnachfrage getragen, während sich die Außenwirtschaft noch schleppend entwickelte. Industrie und Handel lieferten positive Impulse zum Wirtschaftswachstum. Insgesamt wuchs damit das BIP 2016 nach vorläufigen Berechnungen um real um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Entwicklung der Nachfragekomponenten, real

Veränderung in %

Klicken Sie bitte zum Vergrößern auf die jeweilige Grafik.

Produktion in den letzten 3 Monaten

Q: WIFO

Q: WIFO

Q: WIFO